Früh buchen lohnt sich! 15% bis 30% Early Bird Rabatte auf die Sommerferiencamps 2024 ➝

Crashkurs Programmieren für Jugendliche mit Augmented Reality (AR)

Lerne in diesem Crashkurs in 90 Minuten das Programmieren und erforsche dabei die Schnittstelle zwischen Realität und Technologie: die Augmented Reality (AR).

Altersempfehlung

ab 7. Klasse

Umfang

2 Lektionen
(1.5h)

Programmiersprache

Swift

Voraussetzungen

keine

Die Highlights

  • Programmieren wie die Profis mit Swift: damit werden auch iPhone Apps programmiert!
  • Teil 1: Die wichtigsten Grundlagen lernen
  • Teil 2: Eine eigene Augmented Reality erstellen
  • Nach dem Kurs: Eine Zusammenfassung über das Gelernte, um zuhause weiterprogrammieren zu können
  • Das Gelernte ist problemlos auf andere Programmiersprachen übertragbar

Das lernen wir

  • Was ist ein Computerprogramm?
  • Mithilfe von Befehlen spannende Computerrätsel lösen
  • Weniger ist mehr: Mit Schleifen weniger Code schreiben
  • Code wiederverwendbar machen mit Funktionen
  • Was ist die Augmented Reality (AR)?
  • Objekte in der AR platzieren
  • Objekte in der AR kontrollieren
  • Mit Objekten in der AR interagieren

Verschwende keine Zeit mit der Suche nach dem perfekten Einstieg ins Programmieren.

Du hast ihn gerade gefunden!

Das kannst du erwarten

Das erwartet dich in diesem Crashkurs mit Augmented Reality

Du möchtest ausprobieren, ob das Programmieren etwas für dich ist? Wolltest du schon immer mal wissen, was ein Programmierer macht? Oder bist du einfach neugierig auf etwas Neues? Im Crashkurs Programmieren für Jugendliche kannst du unverbindlich in die Welt der Programmierer eintauchen – und dies mit der professionell genutzten Programmiersprache Swift.

Dieser Kurs ist für Jugendliche ab der 7. Klasse. Für Kinder in der 3. bis 6. Klasse bieten wir den Crashkurs Programmieren für Kinder an.

Teil 1 - Grundlagen des Programmierens und spannende Programmierrätsel

Zum Warmwerden lösen wir nach einer kurzen Einführung im ersten Teil des Kurses einige Programmierrätsel mit echtem Code. So erarbeiten wir die Grundkonzepte des Programmierens, bevor wir diese in einem spannenden Projekt in der Augmented Reality vertiefen.

Was wir in diesem Kursteil lernen
1

Was ist ein Computerprogramm?

Alle Welt redet vom Programmieren. Doch kannst du in einem Satz beschreiben, was ein Computerprogramm ist? Das lernen wir bereits in den ersten 5 Minuten des Kurses.

2

Mithilfe von Befehlen spannende Computerrätsel lösen

Bereits in der ersten Übung lernen wir, mithilfe von Befehlen in einer Rätselwelt unser erstes Computerprogramm zu schreiben.

3

Mit Schleifen effizienteren Code schreiben

Programmierer mögen es kurz und effizient: Schleifen ermöglichen es uns, Code mehrfach auszuführen und so viel Zeit beim Programmieren zu sparen. So wie die Profis bei Google.

4

Code mit Bedingungen intelligenter machen

Wie im echten Leben wissen wir beim Programmieren nicht, wie die Zukunft aussieht. Mit Bedingungen können wir bei der Ausführung von Code auf die Umgebung und aktuelle Gegebenheiten reagieren.

Teil 2 - Die Schnittstelle zwischen Realität und Technologie erforschen: die erweiterte Realität (AR)

In diesem Kursteil erkunden wir die erweiterte Realität. Wir arbeiten an der Schnittstelle zwischen digital und analog und lernen, beides miteinander zu verknüpfen. So entsteht ein Programm, das schrittweise getestet und verbessert wird. Zum Schluss haben wir alle unsere eigene AR erstellt, die wir uns nun stolz gegenseitig präsentieren können.

Was wir in diesem Kursteil lernen
1

Virtuelle Objekte in der AR platzieren

Ähnlich wie im beliebten Spiel Pokémon Go lernen wir, wie man mit Code virtuelle Objekte in der erweiterten Realität platziert und diese durch die Kamera eines iPads sichtbar macht.

2

Virtuelle Objekte in der AR kontrollieren

Die zuvor in der erweiterten Realität platzierten Objekte können versetzt und animiert werden. Wir zeigen, wie!

3

Mit Objekten in der AR interagieren

Wir lernen zudem, wie wir Objekten in der erweiterten Realität beibringen können, uns zu folgen, wenn wir uns durch die (echte) Welt bewegen.

Hol dir 30% Rabatt auf den ersten Crashkurs!

Verpasse nie mehr Sonderangebote, erfahre als Erste:r von neuen Kursen und erhalte spannende Einblicke in die Welt der Programmierer, Future Skills, und künstlichen Intelligenz. Unser Newsletter ist nicht grundlos so beliebt.

[#8677dd5ha] Lead Form v1.1.1 - Voucher 30%

Wir versenden keinen Spam - grosses Coder-Ehrenwort! Abmeldung jederzeit mit einem Klick möglich.

Gut zu wissen

  • Wir empfehlen den Crashkurs als spannenden Einstieg ins Programmieren ab der 7. Klasse. Auch jüngere Teilnehmende mit etwas Programmierhintergrund und/oder einer Stärke im abstrakten Denken sind herzlich willkommen. Gerne beraten wir dich auch, um den passenden Crashkurs zu finden. Für Kinder in der 3.-6. Klasse bieten wir den Crashkurs Programmieren mit Minecraft und Game-Design an.
  • Dieser Crashkurs eignet sich auch wunderbar als Schnuppermöglichkeit für Jugendliche, die ausprobieren wollen, ob das Programmieren eine spannende Freizeit- oder berufliche Beschäftigung wäre.
  • Du bist dir schon sicher, dass du programmieren lernen willst? Dann kannst du auch direkt in unseren Einsteigerkurs ‘Coding Essentials I’ für Jugendliche einsteigen. Dort erforschst du die Augmented Reality noch viel gründlicher und hast am Ende des Kurses ein komplexes AR Projekt ganz selbstständig erstellt. Deiner Karriere als Programmierer:in steht danach nichts mehr im Weg!
  • Wir stellen alles benötigte Material zur Verfügung, ihr müsst also nichts mitbringen!

Die nächsten Crashkurse für Jugendliche

Klicke auf das gewünschte Datum, um dieses auszuwählen.

In Zürich

Was ist die Augmented Reality (AR)?

Augmented Reality (abgekürzt oft als AR bezeichnet), oder auf Deutsch “erweiterte Realität”, ist eine Technologie, die reale und virtuelle Welt miteinander verknüpft. Sie fügt der realen Welt digitale Informationen hinzu und erzeugt so eine erweiterte Wahrnehmung unserer Umgebung. Die Technologie kommt häufig auf Smartphones und Tablet zum Einsatz, indem eine App das Kamerabild in Echtzeit mit digitalen Informationen oder Objekten ergänzt, mit denen interagiert werden kann. So markiert z.B. die Kamera-App auf dem Handy mit einem Rechteck die Gesichter, die es erkennt.

Im Gegensatz zur Virtual Reality (VR), die eine vollständig digitale, simulierte Umgebung schafft, in die der Benutzer komplett eintaucht, erweitert die Augmented Reality die reale Welt um digitale Elemente. Während VR den Benutzer von der realen Welt isoliert, behält AR die Verbindung zur Realität bei und ermöglicht so die gleichzeitige Interaktion mit beiden, der realen und der virtuellen Welt.

Die Anwendungen von AR sind vielfältig und reichen von der Unterhaltungsindustrie bis hin zu technischen, medizinischen oder pädagogischen Anwendungen. Ein prominentes Beispiel für die Nutzung von AR in der Unterhaltung ist das Spiel “Pokémon Go”. In diesem Spiel sehen die Spieler Pokémon, die in der realen Welt durch ihr Smartphone verortet werden. Dadurch werden Spieler ermutigt, sich in der realen Welt zu bewegen, um virtuelle Charaktere zu fangen.

Eine Hand, die am Strand ein Smartphone zeigt, auf welchem Pokémon Go läuft.
Pokémon Go am Strand: Das Kamerabild wird mit dem 3D-Modell des Pokémons Enton überlagert.

Im Alltag kann AR in Navigationssystemen genutzt werden, die Richtungsanweisungen direkt in die reale Umgebung projizieren. In der Bildung können Lerninhalte interaktiver und visueller gestaltet werden, was das Lernverständnis und die Motivation der Lernenden steigern kann. Im Einzelhandel kann AR den Kunden bei der Produktauswahl unterstützen, indem es beispielsweise ermöglicht, Möbel virtuell im eigenen Zuhause zu platzieren, bevor man sie kauft. Ein gutes Beispiel dafür ist die IKEA Place App. So hat die Augmented Reality das Potenzial, unser Leben in vielen Bereichen zu bereichern und zu erleichtern.

Reviews

Was Kunden über uns sagen

Tolles Team, jung und dynamisch. Mein Sohn hatte Spass und lernte in ein, zwei Lektionen viele wichtige Dinge. Wir haben bereits einen Programmierkurs bei einem anderen Anbieter besucht, fanden diesen Crashkurs bei codora aber viel besser!

Yves,

Vater aus Oberweningen, über unsere Crashkurse

Der Programmierkurs hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Alles war sehr cool und ich weiss jetzt – ich will Programmierer werden.

Kevin,

Teilnehmer dieses Crashkurses

Ich würde diesen Kurs weiterempfehlen, weil er einen hervorragenden Einstieg in die Programmierwelt bietet und er richtig Spass macht.

Dominik,

Teilnehmer unseres Programmierkurses «Coding Essentials I»

google

Sehr innovativ und hilfsbereit. Eren

Aron P. 22. September 2023
google

Sehr gute Räumlichkeiten, bestens erreichbar mit ÖV, kompetente Bezugspersonen, Ziele und Erwartungen erfüllt und übertroffen.

Family Affolter 10. Januar 2024
google

Tolle Programme für Kinder/ Jungendliche. Kann nur weiteremphelen!

Nadeeka Merz 8. August 2022
google

Our daughter is having a great time at Codora and really enjoyed the basics course as well as the ongoing free form CodeLabs! The classes are very welcoming and provide a very positive experience for the kids. We also appreciate that there are female instructors, which can act as great role models for young girls in the STEM disciplines! Highly recommend!

Pascal Pensa 10. Januar 2024
google

Durfte mit meiner Tochter hier an einem tollen Einsteigerkurs teilnehmen. Bin selber seit Jahren als IT tätig, habe an diesem Workshop aber sehr viel neues über eine mir fast gänzlich unbekannte Thematik gelernt. Klingt wie der Vater, der mit der Eisenbahn seiner Kinder spielt... aber meine Tochter war auch mit sehr viel Eifer und Interesse dabei! 😉 Die Zeit war toll gestaltet und ausgenutzt und die Inhalte wurden für alle Anwesenden gut verständlich vermittelt.

google

Meiner Tochter (10 Jahre alt) hat es sehr gefallen! Die Inhalte waren gut strukturiert und leicht verständlich

Natalja Gerber 19. Oktober 2023
google

Tobias hat das toll und unkompliziert gemacht. Der vermittelte Stoff ist interessant und cool aufbereitet und bildet eine erstklassigen Einstieg in die Welt des Programmierens.

Michel Weiss 21. März 2023
google

Codora ist sehr zu empfehlen, sie nehmen sich wirklich Zeit und gehen individuell auf die Kinder ein und sind extrem flexibel. Adam Rez bringt alles sensationell rüber - er kann super toll erklären und ist sehr nett. Unser Teenager war begeistert und hat viel gelernt. Auch die Vor- und Nachbetreuung ist genial.

Susanne Maag 31. Januar 2024
google

Mein Sohn war begeistert vom Kurs: das neu Gelernte wurde im Kurs in konkreten Projekten direkt umgesetzt. Die gute Stimmung hat zum Lernerfolg beigetragen. Vielen Dank. Weiter so!

Roland Staub 24. Oktober 2022

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Muss ich mein Kind am Kurs begleiten?

Nein. Die Begleitung des Kindes am Kurs ist ein kostenloses Angebot von uns, dass du nicht wahrnehmen musst. Wenn du lieber ein wenig Zeit für dich selbst verbringen willst, während dem dein Kind den Kurs besucht, betreuen wir es gerne in dieser Zeit.

Ich möchte gerne mein Kind am Kurs begleiten, muss ich mich dafür extra anmelden?

Nein, zur Begleitung deines Kindes ist keine zusätzliche Anmeldung erforderlich. Du kannst einfach mit in den Kursraum sitzen.

Ist dies ein Onlinekurs?

Nein. Der Kurs findet zurzeit nur in unseren zentral gelegenen Kursräumlichkeiten an der Weberstrasse 21 in Zürich statt. Wenn du gerne darüber informiert werden möchtest, wenn wir Onlineangebote anbieten, teile uns dies mit.

Zürich ist zu weit weg für uns. Bietet ihr auch Onlinekurse oder andere Durchführungsorte an?

Nein, aktuell bieten wir leider keine Onlinekurse oder andere Durchführungsorte an. Wir erweitern unser Angebot aber laufend. Wenn du über neue Entwicklungen und Kursdurchführungsorte informiert werden möchtest: Teile uns mit, wo du gerne unsere Kurse besuchen würdest.

Sind Vorkenntnisse notwendig?

Nein. Dieser Programmier-Crashkurs für Kinder richtet sich an Anfänger.

Mein Kind hat schon ein wenig programmiert (z.B. in der Schule). Lohnt sich der Crashkurs trotzdem?

Ja, wir haben immer wieder Jugendliche mit etwas Programmiererfahrung im Kurs. Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Erfahrung höchstens einen kleinen Geschwindigkeitsvorteil beim Lösen der Rätsel zur Folge hat und die Kinder ganz viel Neues im Crashkurs lernen.

Ich suche einen längeren Programmierkurs für mein Kind. Bietet ihr so etwas an?

Natürlich! Schau dir den 30 Lektionen langen Grundlagenkurs Coding Essentials I an. Dieser Kurs findet während 5 Tagen während den Schulferien oder schulbegleitend jeweils samstags statt.

Können wir nach diesem Crashkurs selbstständig zu Hause weiterprogrammieren?

Ja, absolut! Nach dem Kurs erhältst du ein E-Mail mit allen benötigten Informationen, um selbstständig zu Hause weiterzumachen.

Habt ihr eine Geld-zurück-Garantie?

Ja. Wenn euch der Kurs nicht gefallen hat, erstatten wir dir das gesamte Kursgeld zurück. Wir können dir dieses Angebot machen, weil wir 100% davon überzeugt sind, dass deinem Kind der Kurs gefallen wird.

Ich habe eine Frage. Wie kann ich euch kontaktieren?

Wir stehen dir jederzeit gerne zur Verfügung:

Telefon: 044 509 93 36
E-Mail: info@codora.ch

Oder kontaktieren uns via Chat mit einem Klick auf den Button Frage? unten rechts auf der Seite.

Gerade nicht der richtige Zeitpunkt zum Buchen?

Für später speichern oder teilen

Schick den Kurs an dich selbst oder teile ihn mit Freunden, damit du ihn nicht verlierst.

WhatsApp
Telegram
Email
Pocket
Zwei Teenager, ein Junge und ein Mädchen, halten je ein iPad und erforschen damit die Augmented Reality.

BUCHUNG

Datum

Samstag, 29. Juni 2024

Uhrzeit

15:15 - 16:45

Standort

NTS Workspace Bern Wankdorf
Wölflistrasse 1d, 3006 Bern

Bus 28 ab Bern Wankdorf bis UPD Waldau, 1 km ab Autobahnausfahrt A1 Bern-Wankdorf

Andere Orte

Investition

99.00 Fr.

Veranstaltung buchen

Teilnahme Crashkurs
Verfügbare Teilnahmen: 8
Diese Kursdurchführung ist bereits ausgebucht. Bitte wähle ein anderes Kursdatum.

Buchen mit Zufriedenheitsgarantie

Kevin
Weiterlesen
Der Programmierkurs hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Alles war sehr cool und ich weiss jetzt – ich will Programmierer werden.
Familie Schmid-Obrist
Weiterlesen
Der Kurs hat Gregor grosse Freude bereitet und er hat gerne an den Lektionen teilgenommen. Nochmals ganz herzlichen Dank für den Kurs, es hat Gregor wirklich sehr gut gefallen.
Kiran
Weiterlesen
Super Kurs! Man versteht die Grundlagen gut und kann sie auch gleich anwenden.
Jennice
Weiterlesen
Mein Sohn war begeistert von dem Kurs und der Ablauf war auch super. Er wird auf jedenfall weitermachen. Ein grosses Lob an die Teachers!👍🏻👍🏻👍🏻

Willkommen bei codora!

Wohin dürfen wir deinen 30% Gutschein schicken?

Verpass diese Gelegenheit nicht!

Verpasse nie mehr Sonderangebote, erfahre als Erste:r von neuen Kursen und erhalte spannende Einblicke in die Welt der Programmierer, Future Skills, und künstlichen Intelligenz. Unser Newsletter ist nicht grundlos so beliebt.

[#8677dd5ha] Lead Form v1.1.1 - Voucher 30%

Wir versenden keinen Spam - grosses Coder-Ehrenwort! Abmeldung jederzeit mit einem Klick möglich.

Willkommen bei codora!

Wohin dürfen wir deinen 30% Gutschein schicken?

Verpass diese Gelegenheit nicht!

Verpasse nie mehr Sonderangebote, erfahre als Erste:r von neuen Kursen und erhalte spannende Einblicke in die Welt der Programmierer, Future Skills, und künstlichen Intelligenz. Unser Newsletter ist nicht grundlos so beliebt.

[#8677dd5ha] Lead Form v1.1.1 - Voucher 30%

Wir versenden keinen Spam - grosses Coder-Ehrenwort! Abmeldung jederzeit mit einem Klick möglich.